Toogle Left

Freimarktsumzug

Buntes Treiben als Höhepunkt zum Freimarkt

Ischa Freimaaksumzug

Es ist das Highlight zur Halbzeit der fünften Jahreszeit. Der Freimarktsumzug am mittleren Freimarktswochenende bringt nicht nur Teilnehmer aus nah und fern nach Bremen, sondern über 200.000 Zuschauer aus dem In- und Ausland verfolgen das bunt-fröhliche Treiben. Ausgestattet mit Tüten, Taschen und Regenschirmen warten die Schaulustigen auf die Bonbons, Zuckerstangen und den Konfettiregen, der von den Festwagen an die Zaungäste verteilt wird. Heiß ersehnt werden dabei auch die Brötchen der Bäckerinnung, die Würstchen von den Schlachtern oder ein kühles Getränk. „Der Umzug ist nicht nur etwas für Augen und Ohren“, weiß Rolf Herderhorst, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Bremer Märkte und verantwortlicher Organisator des Umzugs. „Auch für das leibliche Wohl wird immer wieder gesorgt.“

Wie immer nimmt der Umzug seinen Anfang in der Bremer Neustadt. Von der Pappelstraße über die Langemarckstraße geht es zum Brill, von dort über die Obernstraße direkt zum Marktplatz, wo die Jury ihr kritisches Auge auf alle Teilnehmenden richten wird. Die Zielgerade zum Bayernzelt auf der Bürgerweide geht über Domshof, Sand- und Violenstraße, Schüsselkorb und Herdentorsteinweg. In der Neustadt setzt sich die Karawane schon um 10 Uhr in Bewegung. Die erste Gruppe wird dann um 11 Uhr am Marktplatz erwartet. Die Fernsehübertragung von Radio Bremen im dritten Programm beginnt um 11 Uhr.

Wenn die Jury unter dem Vorsitz von Bürgerschaftspräsident Christian Weber zu einer Entscheidung gekommen ist, wer in diesem Jahr die drei schönsten Fußgruppen und die drei schönsten Festwagen sind, werden die Gewinner gegen 14.30 Uhr im Bayernzelt bekannt gegeben.

10 Uhr             Start in der Neustadt
11 Uhr             Erste Gruppe am Marktplatz und Beginn der Fernsehübertragung
ca. 14.30 Uhr  Siegerehrung im Bayernzelt

 

10 Uhr            Start in der Bremer Neustadt
Pappelstraße, Langemarckstrasse, Bürgermeister-Smidt-Brücke, Am Brill, Hutfilterstrasse, Obernstrasse,
11 Uhr Marktplatz, Am Dom, Domshof, Schüsselkorb bis zum Herdentorsteinweg/Bahnhofsplatz

 

Quellenverweise:  www.freimarkt.de